ÜBER UNS

55 Jahre Autohaus Reinhardt - "Immer einen Schritt voraus"

Der Seniorchef der Firmengruppe Autohaus Reinhardt, Werner und Ehefrau Elfriede Reinhardt, blicken heute auf eine 60jährige Erfolgsgeschichte im Kraftfahrzeughandel und -handwerk zurück. 

Doch ist es gar nicht so einfach in Worte zu fassen, wie aus einem gelernten Versicherungskaufmann und Prokuristen der HUK-Versicherung Coburg ein erfolgreicher Automobilkaufmann wurde. Damals im Kfz-Wesen noch vollkommen unerfahren, hat der dynamische 33jährige die Chance zur Selbständigkeit wahrgenommen und einen Kfz-Betrieb in Coburg, Heiligkreuzstraße 22, angemietet. 

 

Mit anfänglich zehn Mitarbeitern wurden alle Reparaturen und Wartungsarbeiten an den verschiedensten Fabrikaten vorgenommen. Der Neufahrzeugverkauf konzentrierte sich hauptsächlich auf das Angebot der damals sehr gefragten Kleinwagenmodelle des Herstellers Fiat. Dem persönlichen, unermüdlichen Einsatz des Ehepaares Reinhardt, verbunden mit dem ständigen Trachten nach zufriedenen Kunden ist es wohl zu verdanken, dass bereits nach siebenjähriger Selbständigkeit ein für damalige Verhältnisse absolut modernster Autohausneubau mit dem Autohaus Reinhardt geweiht werden konnte. 

 

Der Geschäftsbetrieb wurde 1966 vor die „Tore der Stadt" auf die berühmte „grüne Wiese" verlegt. Heute, nach dreimaliger baulicher Modernisierung, trägt der Bau in der Neustadter Straße 25 den Namen Motorrad Reinhardt OHG und liegt mittlerweile mittendrin.

 

Bereits frühzeitig erkannte der ältere der beiden Reinhardt-Söhne, Christian-Bernd Reinhardt, das wieder aufkommende Interesse am motorisierten Zweirad. Der 1971 gegründeten Motorradabteilung ist bis zum heutigen Tag ein steter Aufwärtstrend beschieden. Dieser Betriebszweig ist aus der Reinhardtschen Erfolgsgeschichte nicht mehr wegzudenken. Aus der anfänglichen Abteilung wurde Inzwischen ein eigenständiges Unternehmen. Es firmiert unter Motorrad Reinhardt GmbH und ist seit 1984 unter der Leitung von Frank Reinhardt. Seit 2019 obliegt seinem Sohn Luca Reinhardt die Geschäftsleitung.

Aufgrund der in den siebziger Jahren zunehmenden Motorisierung, des daraus resultierenden Mehrumsatzes -hinzu kamen Jahres-, Halbjahres- und Kurzzeitzulassungswagen - und um den Kundenerwartungen und -wünschen noch besser entgegenzukommen, entschied sich der Familienrat 1983 zum erneuten Auslagern eines Betriebszweiges.
In unmittelbarer Nähe des vorhandenen Standortes konnte kein geeignetes Grundstück gefunden werden, so zog man in den Stadtteil Scheuerfeld im Coburger Westen. Dort wurde ein ehemaliges Werkstatt- und Verwaltungsgebäude zu einem Kraftfahrzeugbetrieb umgestaltet.
Der von Christian-Bernd Reinhardt geführte Betrieb Autohofwest GmbH in der Nicolaus-Zech-Straße 68. Chrysler und Jeep, die beiden renommierten amerikanischen Marken, wurden dort bis 2005 verkauft. Der Servicebetrieb gehörte natürlich dazu. 

 

Mit dem Kauf eines über 8000 Quadratmeter großen Grundstücks 1989 und der Errichtung eines dritten Hauses endet vorläufig die Expansion der Unternehmerfamilie. In dem heute noch immer nach modernsten Gesichtspunkten errichteten Mehrzweckgebäude vertreibt die Familie Reinhardt die Marken Fiat, Fiat Professional, Jeep und Abarth. Christian-Bernd Reinhardt führte von 1991 bis 2014 die Geschicke des Betriebes Autohaus Reinhardt und erfreut sich jetzt seines verdienten Unruhestands. Durch ständiges Handeln nach dem Motto "Immer einen Schritt voraus" ist es der Familie Reinhardt gelungen, eine wichtige Rolle im Kreis der motorisierten Kundschaft einzunehmen. Hierzu haben vor allem auch die Mitarbeiter der einzelnen Betriebe mit beigetragen, nicht zu vergessen die Ehefrauen Lucia und Erika Reinhardt.  

 

UNSERE NIEDERLASSUNGEN